Derbysieg gegen Mayrhofen!

10.09.16  17:30  Sportplatz Lanersbach

 

Tux zwingt Mayrhofen II mit 2:1 in die Knie !!!

1. Halbzeit

Der Schiedsrichter Jovan Jankovic startete um 17:30 das Spiel des Jahres, Mayrhofen gegen Tux. Zu beginn der Partie Tux klar am Drücker. Nach einer Ecke dann Herbert Erler mit einen Volleyhammer ins Kreuzeck. Danach war Tux total von der Rolle und Mayrhofen kontrollierte die Partie! Der überragende Friedl Fankhauser war der Mayrhofner Motor. In der 26. Spielminute war es dann so weit, nach einer Ecke schoss Christoph Eberharter trocken zum Ausgleich ein. Kurz darauf verletzte sich der Tuxer Christoph Brugger an der Leiste und musste ausgetauscht werden, für ihn kam das Tuxer Urgestein Andreas „Woldi“ Geisler in die Partie! Der Mayrhofner Hofer Matthias vergab zwei Mal nach sehenswerter Vorarbeit vom sehr agilen Jörg Rieser Alias „Jergal“ zwei 100%ige Torchancen. Danach flaute das Spiel etwas ab, Hohe Bälle nach vorne und viele Fouls. In der 45. Spielminute kam dann Tux Plötzlich noch mal zu der riesen Chance auf die Führung, jedoch traf der Tuxer Goalgetter nur das Aluminium!

2. Halbzeit

Die Partie wurde wieder etwas Interessanter, Tux besser wie in der 1 Halbzeit. Hinten stand man solide und ließ nicht mehr viel zu.8 Minuten nach der Pause fiel Tux dann ein Riesen Stein vom Herz, der Oldstar Jerg Rieser musste verletzungsbedingt ausgetauscht werden, er erlitt wohl eine Verletzung an den Innenbändern im Knie! Gute Besserung Jergal. In der 55. Spielminute war es dann so weit, Einwurf zu Stefan Tipotsch, der drehte sich Blitzschnell und lief in den 16er. Er war einfach zu schnell und Matthias Eberharter hackte ihn um, Elfmeter für Tux. Wie kann es anders sein, Herbert „Hebs“ Erler verwandelte souverän trocken, hoch ins Eck zum viel umjubelten 2:1! Bubba war chancenlos. Danach stand man hinten einfach zu Gut und ließ nichts mehr zu. Im Mittelfeld gab es noch einige grobe Fouls der Tuxer und man hielt Hinten dicht und ließ nichts mehr zu! Der Schiri Jovan Jankovic pfiff in der 93. Spielminute souverän ab.

Nach dem Spiel:
Die Tuxer feierten noch ein wenig mit den sehr fairen Sportsmännern aus Mayrhofen.

Fazit: Eine sehr enge Partie, die auch Mayrhofen gewinnen hätte können. Die Tuxer hätten sich auch über ein X nicht beschweren können. Aber egal.

Aufstellung:
Abwehr: Florian Hellbert, Rausch Andreas, Willdauer, Tesar Julian
Mittelfeld: Christoph Brugger(Woitl), Herbert Erler, Mario Gastl, Paul Schiwelbein(Central Maxi)
Sturm: Benjamin Stöckl(Chris Zimmermann), Stefan Tipotsch

Im Tor War Patrick Fankhauser!